CML New Finishing

Lackiermaschinen und Auftragsverfahren

Walzenauftragstechnik

Der Einsatz von Walzenauftragssystemen für die Lackierung planer Flächen ist seit etlichen Jahren eine etablierte Technik.

Die wichtigsten Vorteile sind:

  • keine Emissionen in die Atmosphäre dank der Verwendung von hauptsächlich wasserbasierten Lackierprodukten (Farben und Grundierungen) oder UV-Materialien (Spachtelmassen, Grund- und Decklacke)
  • keine Verschwendung des Lackierprodukts, da es vollständig wieder in Umlauf gebracht wird und der Teil, der nicht auf die Platten aufgetragen wird, in den Lacktank zurückkehrt, um anschließend wieder verwendet zu werden.

Die Serie ZENITH umfasst auch eine breite Palette von Walzenauftragsmaschinen, die in der Lage sind, allen Anwendungsanforderungen auf planen Flächen zu genügen.

Spritzauftragsverfahren für plane Flächen

Dies ist das Anwendungsfeld, in dem die Synergie zwischen CML Finishing und dem beteiligten Unternehmen ROBERT BÜRKLE GmbH in den letzten Jahren am stärksten zum Ausdruck kam.
Automatische Spritzlackiermaschinen, ob mit linearer oder rotierender Bewegung, stellen die normale Weiterentwicklung der manuellen Applikation in Spritzkabinen dar. Sie bieten extreme Flexibilität und die Möglichkeit des gleichzeitigen Auftragens des Lackierprodukts sowohl auf die Oberseite als auch auf die Kanten der Platte und gestatten die Verwendung jeder Art von Lack, sei es auf Wasser- oder Lösungsmittelbasis.

Das Fördersystem besteht aus einem selbstreinigenden Band, mit Rückgewinnung des überschüssigen Lacks, der nicht auf das Werkstück aufgetragen wird, oder mit Einwegpapier.
Die Abscheidung der in der Abluft enthaltenen Feststoffpartikel kann dagegen entweder mit Trockenfiltern oder mit einem Wassersystem erfolgen.

Eine sehr umfangreiche Reihe von Zubehör für die Spritzapplikation auf planen Flächen: mehrere Lackversorgungskreisläufe, motorisierte Höhenverstellung der Köpfe, schneller Wechsel der Pistolenhalterplatten mit Waschen außerhalb der Maschine, schneller Wechsel der Farben, Super-Luftfiltrationssysteme usw. All diese stehen für eine kundenspezifische Gestaltung der Maschine zur Verfügung, die auf diese Weise effektiv den spezifischen Kundenbedürfnissen und dem gewünschten Ergebnis angepasst werden kann.

Unter den Spritzapplikationsverfahren gibt es dasjenige mithilfe von Robotern mit gesteuerten Achsen, das die beste auf dem Markt verfügbare Technik für jene Kunden darstellt, die eine hervorragende Applikationsqualität suchen oder die einen Produkttyp mit besonderen ästhetischen und dimensionalen Eigenschaften bearbeiten.

Die Anzahl der Durchgänge der Spritzpistolen auf dem Werkstück oder auf den verschiedenen Bereichen des Werkstücks (Oberfläche oder Kante) und die Ausrichtung der Durchgänge (längs oder quer oder gemischt) sind programmierbar, wodurch die gewünschte Qualität des Finishs auch bei Teilen erzielt werden kann, die aufgrund ihrer Form besonders kompliziert sind.

Die Palette der Spritzapplikationsverfahren für den ausschließlichen Einsatz in der Holzindustrie ergänzen die Imprägnieranlagen, z.B. für Balken oder lineare Holzelemente, mit Flutverfahren, dem so genannten "Flow-Coating". Diese Flutbeschichtung arbeitet bei sehr niedrigem Druck und mit hohen Mengen des aufgetragenen Produkts, um die Absorption der Produkte (Fungizide oder andere) durch das Holz zu ermöglichen.

Spritzapplikationsverfahren für hängende Elemente

Die vertikalen Spritzsysteme umfassen zwei Kategorien von Maschinen:

Oszillierende Bewegungsautomaten, die manuelle Applikationen in der Spritzkabine ersetzen. Sie bieten eine hohe Produktionskapazität und die Möglichkeit des gleichzeitigen Auftragens des Lackierprodukts sowohl auf die Vorderseite als auch auf die Kanten des Werkstücks. Dies geschieht mithilfe elektrostatischer Applikationssysteme, die die Verwendung beliebiger Lacke auf Wasser- oder Lösungsmittelbasis ermöglichen.

6-Achsen-Lackierroboter wiederum ersetzen die manuellen Applikationen in der Spritzkabine und ermöglichen die Wiederholbarkeit der Bewegungen bei hoher Applikationsqualität.
Dank ihrer hohen Präzision ermöglichen sie das gleichzeitige Auftragen des Lackierprodukts sowohl auf die Vorderseite als auch auf die Kanten des Werkstücks, wobei jeder beliebige Lack, ob auf Wasser- oder Lösungsmittelbasis, verwendet werden kann. Die Spritzprogramme werden automatisch auf Bildern generiert, die von einem automatischen Scansystem erfasst werden.

In diesem Bereich, der vertikalen Spritzlackierung von Werkstücken, präsentiert CML Finishing eines seiner besten und erfolgreichsten Produkte: Ghost-C. Dieser Roboter, der für Kunden konzipiert wurde, die sowohl eine hervorragende Anwendungsqualität als auch die Möglichkeit zur Bearbeitung von Produkten mit besonderen ästhetischen, qualitativen und dimensionalen Merkmalen wünschen, stellt das Beste dar, was auf dem Markt in diesem Sektor erhältlich ist. Der Ghost-C kann dank eines sich bewegenden Förderers die hängenden Teile verfolgen: Wenn die Teile in die Spritzkabine gelangen (Tracking-Funktion), kann der Roboter die Bearbeitungszeiten maximal optimieren.

Im Jahr 2020 wird das neue Modell Ghost-X eingeführt, das im Design vollständig erneuert und mit einer äußerst leistungsfähigen Steuersoftware mit neuen Funktionen ausgestattet ist. Der Ghost-X ist eine innovative Maschine, die sich auf dem Weltmarkt eine wichtige Position im Bereich der Oberflächenveredelung hängender Elemente wie Türen, Fenster, CLT, Haushaltsgeräte usw. erobern konnte.

Ghost-X kann mit einer sehr umfangreichen Reihe von Zubehör ausgestattet werden, wie z.B.: mehrere Lackzufuhrkreisläufe, schneller Farbwechsel, Lackzufuhrsysteme.

Flutlackierung

Flutbeschichtung schließlich ist das Element, das die Palette der vertikalen Spritzapplikationstechniken für den ausschließlichen Einsatz in der Holzindustrie vervollständigt. Die Imprägnieranlagen für hängende Holzelemente ermöglichen die Imprägnierung des Holzes mit einem Flutsystem, das sehr niedrige Drücke verwendet, um die Aufnahme spezifischer Produkte (Fungizide und Beizen) durch das Holz zu ermöglichen.

Vorhangbeschichtung

Die Lackgießmaschine ist die erste automatische Maschine, die für das horizontale Auftragen von Farben auf plane Flächen ausgelegt ist. Eine hauchdünner, durch einen Schlitz dosierter Lackschleier, fällt durch Schwerkraft oder mit leichtem Druck auf die darunterliegende, sich bewegende Oberfläche. Die Menge wird durch die Breite des Schlitzes und die Durchlaufgeschwindigkeit der zu lackierenden Teile geregelt.

Die Serie VEGA umfasst Maschinen mit einem oder zwei Köpfen, die direkt auf dem Förderer oder auf herausnehmbaren Wagen montiert sind.